Bundespräsidentenwahl 2016 wird wiederholt!

Der Österreichische Verfassungsgerichtshof hat entschieden:
Die Bundespräsidentenwahl 2016 (Stichwahl) ist ungültig und muß wiederholt werden.

Wegen zahlreicher formaler Fehler bei der Auszählung der Briefwahlstimmen hat der österreichische Verfassungsgerichtshof in Wien die Stichwahl zum Bundespräsidentenamt vom 22. Mai gekippt. Neuwahlen werden dadurch in ganz Österreich nötig.
Weiterlesen bei t-online.de/nachrichten/…

…Der Anfechtung der FPÖ werde stattgegeben, erklärte Gerichtspräsident Gerhard Holzinger. Grund für die Aufhebung des Wahlergebnisses seien Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung von Briefwahlstimmen…
Weiterlesen bei finanzen.net/nachricht/…

“Die Entscheidung macht niemanden zu einem Verlierer oder Gewinner”, hiess es in der öffentlich verkündeten Begründung des Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs, Gerhart Holzinger. Das Urteil diene dazu, das Vertrauen in den Rechtsstaat und die Demokratie zu stärken.
Weiterlesen bei bluewin.ch/de/news/…

Neuwahlen: Österreich muss Bundespräsidentenwahl wiederholen
Wegen Unregelmäßigkeiten hat der österreichische Verfassungsgerichtshof die Stichwahl des Bundespräsidenten gekippt – und damit der FPÖ recht gegeben.
Weiterlesen bei zeit.de/politik/…

Austria’s highest court on Friday overturned the result of the May presidential election and called for a rerun…
“Elections are the foundation of our democracy. This decision makes no one a winner or loser, it serves to strengthen the trust,” Constitutional Court head Gerhart Holzinger said…
Weiterlesen bei usatoday.com/story/news/…


Video: Hofburg Stichwahl ungültig – Neuwahlen – Berichterstattung
Published on Jul 1, 2016


VfGH hebt Stichwahl vollständig auf

Nach einem beispiellos schnellen und intensiven Prüfverfahren hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) sein Urteil zu der von der FPÖ angestrengten Anfechtung des zweiten Wahlgangs der Bundespräsidentenwahl verkündet. Die Stichwahl wird vollständig aufgehoben…
License: Standard YouTube License


Wahlanfechtung Bundespräsidentenwahl 2016, ZiB 2

ZIB 2, 8. Juni 2016 – Wahlanfechtung Bundespräsidentenwahl 2016
Published on Jun 8, 2016


Ex-Justizminister Dieter Böhmdorfer und Verfassungsjurist Heinz Mayer diskutieren über die Chancen der Wahlanfechtung durch die FPÖ.
https://www.youtube.com/watch?v=-My1E6wO_s8
License: Standard YouTube License

Bundespräsidentenwahl 2016 Endergebnis inklusive Briefwahlstimmen

Die erste Rede des neuen Bundespräsidenten Dr. Van der Bellen
Published on May 23, 2016



https://www.youtube.com/watch?v=A0HO3tLrj2s
License: Standard YouTube License


Dr. Alexander Van der Bellen: 2.254.484 Stimmen 50,3%

Ing. Norbert Hofer: 2.223.458 Stimmen 49,7%

Bundespräsidentenwahl 2016 Endergebnis inklusive BriefwahlstimmenQuelle: © BM.I Bundesministerium für Inneres 2016 – http://wahl16.bmi.gv.at

Alexander Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl
Published on May 23, 2016


Tagesschau vom 23.05.2016
Der unabhängige Kandidat Alexander Van der Bellen hat die Bundespräsidentenwahl in Österreich gewonnen. Mit 50,3 Prozent der Stimmen setzte sich der ehemalige Grünen-Vorsitzende gegen den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer durch. Die Briefwahlstimmen entschieden die Wahl.

Der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen ist Österreichs neuer Bundespräsident. Das gab Innenminister Wolfgang Sobotka in Wien nach Auszählung der Briefwahlstimmen bekannt. Van der Bellen setzte sich mit 50,3 Prozent zu 49,7 Prozent gegen den Rechtspopulisten Norbert Hofer durch. Das Ergebnis ist denkbar knapp: Etwa 31.000 Stimmen trennen die beiden Kandidaten voneinander.

Zuvor hatte Hofer via Facebook bereits seine Niederlage eingeräumt. “Ich bedanke mich für Eure großartige Unterstützung. Natürlich bin ich heute traurig. Ich hätte gerne für Euch als Bundespräsident auf unser wunderbares Land aufgepasst. Ich werde Euch treu bleiben und meinen Beitrag für eine positive Zukunft Österreichs leisten”, schrieb der FPÖ-Politiker an seine Wähler gerichtet.

Die Österreicher und viele Europäer hatten das Endergebnis der Bundespräsidentenwahl in der Alpenrepublik mit großer Spannung erwartet. Vor der Auszählung der Briefwahlstimmen hatte noch der 45-jährige Hofer knapp vor dem 72-jährigen Van der Bellen gelegen. Hofer lag nach Auszählung der Stimmen aus den Urnen bei fast 52 Prozent, während Van der Bellen auf gut 48 Prozent kam. Durch die rund 700.000 Briefwahlstimmen konnte das Ergebnis aber noch umgedreht werden.
https://www.youtube.com/watch?v=nRqciup-aBc
License: Standard YouTube License